Kräuter & Gewürze

Beschreibung, Verwendung und positive Wirkung für die Ernährung

Kreuzkümmel

Obwohl ähnlich im Namen ist Kreuzkümmel nicht mit Kümmel verwandt und auch geschmacklich nicht zu vergleichen. Er ist in ganzen Körnchen und gemahlen im Handel

  • Kreuzkümmel ist sowohl aus der orientalischen als auch aus der südamerikanischen Küche nicht wegzudenken - typische Verwendungsbeispiele sind hier z.B. Kebab und Chili con Carne
  • Kreuzkümmel wirkt sich positiv auf Appetit und Verdauung aus
Macis

Macis wird häufig auch als Muskatblüte bezeichnet, obwohl es sich dabei nicht um eine Blüte sondern um den Samenmantel der Muskatnuss handelt. Der kräftig gelbe bis orange-rote Samenmantel ist ganz, in groben Stücken oder gemahlen erhältlich und hat ein feineres Aroma als die Nuss selbst.

  • Es kann in den gleichen Speisen eingesetzt werden wie die Muskatnuss, passt aber besonders gut zu Kartoffelpüree, Pasteten und Gebäck
  • Macis wirkt appetitanregend und stimmungsaufhellend, sollte jedoch sparsam dosiert werden, da es in grossem Masse genossen zu Vergiftungserscheinungen führen kann
Salbei

Als Küchenkraut werden von verschiedenen Salbeiarten die filzigen, stark behaarten Blätter frisch oder getrocknet, ganz, geschnitten oder gemahlen verwendet. Man kann sie fast das ganze Jahr über ernten, selbst unter der Schneedecke halten sie sich frisch. 

  • Der Salbei aromatisiert Fleischgerichte - er ist vor allem in der italienischen Küche sehr beliebt.
  • Er wirkt desinfizierend und tötet wirksam Bakterien und Pilze ab. Deshalb helfen Salbeitee oder -pastillen bei Entzündungen in Hals und Mund.
  • Lauwarmer Salbeitee wirkt ausserdem gegen Hitzewallungen.