• Gefüllte Ente

    Gefüllte Ente

3 min 2 min
zurück

Zubereitung

  1. Maronen in Würfel schneiden. Äpfel schälen, entkernen und würfeln, Zwiebeln ebenfalls schälen und würfeln. Maronen, Äpfel, Cranberries und die Hälfte der Zwiebeln mischen.
  2. Ente mit kaltem Wasser innen und außen gut abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Von innen und außen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Ente mit der Apfelmischung füllen (falls Füllung übrig bleibt, für die Sauce mitverwenden). Öffnung mit Zahnstochern zu stecken oder mit Küchengarn zu nähen. Einen ovalen Griddle 38 cm auf höchster Stufe bis zum Bratfenster aufheizen. Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Ente mit der Brust nach oben in den Griddle geben und auf niedriger Stufe anbraten. Restliche Zwiebelwürfel und eventuell übrige Füllung zugeben und mit anbraten.
  5. Mit Brühe und Apfelsaft ablöschen. Griddle in den Backofen schieben und Ente zunächst ca. 2 Stunden braten.
  6. Ahornsirup mit 2 Esslöffel Bratensud verrühren und die Ente 2-3 Mal damit bestreichen und während ca. 30 Minuten fertig braten.
  7. Ente herausnehmen und warmhalten. Sauce pürieren nach Belieben durch ein Sieb passieren und mit etwas Saucenbinder leicht binden.
  8. Ente tranchieren und mit Füllung, Sauce sowie Semmelknödeln und Rotkraut anrichten.